REFERENZEN

Gerne erweitere ich diese Galerie auch mit Ihrer Geschichte. 

Zitat vom Auftragsgeber, Leiter Produktion, Autoneum Switzerland AG, Sevelen (SG)

"Dank der Arbeit des Beraterteams sind uns wichtige Aspekte klar geworden, die es uns ermöglicht haben uns noch weiter zu entwickeln und das Potenzial unserer Mitarbeitenden in diesen Prozess mit einfliessen zu lassen. Eine solche Diagnose ist nur zu empfehlen!"
​​

 

Organisationsdiagnose für einen Veränderungs-prozess in der Abteilung für Produktion
Autoneum ist der weltweit Markt- und Technologieführer für Akustik- und Wärmemanagement bei Fahrzeugen. Als Partner der Automobilhersteller rund um den Globus bietet Autoneum multifunktionale Komponenten und Technologien für Lärm- und Hitzeschutz und steigert so den Fahrzeugkomfort. Auf der Basis langjähriger Expertise und einzigartigen technologischen Know-hows entwickelt und produziert Autoneum Systeme und Komponenten für das gesamte Fahrzeug: für den Motorraum, den Unterboden, den Innenraum und die Karosserie. 
Nach der Auftragsklärung mit dem Leiter Produktion war klar, dass sich Autoneum eine Aussensicht bezüglich des Veränderungsprozesses wünschte, der von ein paar Monaten umgesetzt worden war. 
Die Organisationsdiagnose sollte innerhalb von 3.5 Tagen über die Bühne gehen. Um den Auftrag fristgerecht durchzuführen, bestand das Beraterteam aus 3 Personen. Das Team hatte sich einen Tag Zeit genommen eine Strategie für das Vorgehen vor Ort zu entwickeln. 
Am zweiten Tag besuchte das Beraterteam die Firma Autoneum in Sevelen und machte sich mit der Firma, der betroffenen Organisation, den Mitarbeitenden und deren Aufgaben vertraut. Es besuchte die involvierten Bereiche und Produktionsstätten, lernte das Business kennen, stellte Fragen und beobachtete. Es führte mehrere Interviews mit Mitarbeitenden aus verschiedenen Bereichen, Schichten und Hierachiestufen durch. 
Nach einem interessanten Tag vor Ort hatte sich das Beraterteam zurückgezogen und trug alle gesammelten Informationen und Beobachtungen zusammen. In spannenden Diskussionen entstand ein Bild der Firma, aus dem das Team nun Hypothesen erarbeitete. Diese Hypothesen wurden visualisiert, in Worten beschrieben und in eine anschauliche Präsentation gepackt.
Schon am vierten Tag stand der zweite Termin bei Autoneum an. Das Beraterteam hatte einen Zeitraum von 4 Stunden erhalten, um die Hypothesen vorzustellen und zu besprechen. Fast alle interviewten Mitarbeitenden des Vortages nahmen an der Präsentation teil und leisteten einen aktiven Beitrag. Eine der Hypothesen wurde von den Mitarbeitenden als besonders richtig und dringlich eingestuft und deshalb in einem kurzen Vertiefungsworkshop etwas detaillierter besprochen. Die Stimmung war gut und alle Beteiligten waren motiviert die Veränderung anzugehen. Sie konnten gemeinsam innerhalb der kurzen Zeit konkrete Massnahmen erarbeiten.
 
Autoneum hat aus den Informationen und Beobachtungen des Beraterteams einige wertvolle Massnahmen in den Arbeitsalltag einfliessen lassen und Ideen für weitere Entwicklungsschritte erkennen können. 
Für das Beraterteam waren es 3.5 sehr spannende Tage in einem multikulturellen Umfeld, das unter Zeitdruck sehr präzise arbeitet, Teamgeist und Wertschätzung sehr hochhält und lebt. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.
 

 

  • facebook
  • w-googleplus

© 2019

GESPRÄCHSWERKSTATT

Impressum

GESPRÄCHSWERKSTATT

Gabrielle Stritt